Information

Das Himmelfahrtswochenende stand ganz im Zeichen der langjährigen Freundschaft zwischen Tischtennisspielern des MTV und des SKUR Pilsen.

Ein Jahr nach unserem Besuch in Pilsen begrüßten wir an Himmelfahrt pünktlich zur verabredeten Zeit um 16.00 Uhr acht liebgewonnene und langjährige Freunde aus Pilsen. Federführend hatten Maik Geese und Henning Schaper ein anspruchsvolles Programm für den dreitägigen Besuch aufgestellt. Die Verteilung auf die privaten Quartiere erfolgte umgehend und schon am frühen  Abend trafen wir uns mit unseren Freunden - traditionell am ersten Tag -  im Beverkeller. Das schmackhafte, vorzügliche Essen von Martina und die gut gekühlten Biere vom Beverwirt Rüdiger ließen schnell eine tolle Atmosphäre aufkommen. Wir hatten uns mit unseren Freunden aus Pilsen wieder über vieles zu unterhalten und zu berichten, wobei auch kleine Sprachhindernisse immer leichter überwunden wurden. Sogar ein wunderschönes Stimmungslied, was sich schließlich zum Hit unserer dreitägigen Begegnung entwickeln sollte, wurde immer wieder angestimmt und gesungen. Die Zeit schritt schnell voran und der gemütliche Begrüßungsabend endete mitten in der Nacht.

Nach einigen Stunden Schlaf und dem folgenden Frühstück in den Quartieren fuhren wir am Freitagmorgen mit den Freunden nach Einbeck zum PS-Speicher. Es folgte eine interessante Führung durch den Speicher. Das Museum begeisterte sowohl uns Gastgeber als auch unsere Pilsener Freunde, wobei sich allerdings doch bald erste Ermüdungserscheinungen bei einigen unserer Freunde offenbarten. Wir verbrachten  etwa zwei Stunden im Speicher, um anschließend zu Fuß eine bekannte Pizzeria am Möncheplatz aufzusuchen. Hier ließen wir uns die bestellten Nudelgerichte und Pizzen sowie frisch gezapfte Einbecker Biere schmecken. Danach standen drei Stunden zur freien Verfügung, die wir Gastgeber mit unseren Gästen individuell gestalteten. Am Abend war das Clubhaus des MTV Anlaufstelle, wo sich Wirtin Petra mit einem ebenfalls schmackhaften Gericht und vielen Getränken um unser Wohl kümmerte. Der MTV-Vorsitzende Rainer Hase ließ es sich zu diesem Anlass nicht nehmen, anlässlich der fast 50-jährigen Freundschaft vom MTV ein Fass Bier zu spendieren, die Freunde aus Pilsen mit netten Worten offiziell zu begrüßen und abschließend zum 100-jährigen Jubiläumsfest des MTV im Jahr 2020 ganz herzlich einzuladen. Unser neuer Hit wurde immer wieder angestimmt und hallte mehrfach und stimmgewaltig durch das Clubhaus. Auch dieser freundschaftliche Abend endete erst wieder spät in der nun folgenden Nacht.

Der folgende Samstag stand nach dem Frühstück in den Quartieren ganz im Zeichen der sportlichen Begegnungen im Tischtennis. Daniel Muth hieß als Abteilungsleiter die Gäste aus Pilsen zu Beginn der Wettkämpfe nochmals herzlich willkommen und stimmte auf die anstehenden TT-Spiele ein. Jiri Stika, als langjähriger Initiator und Leiter der Gruppe aus Pilsen, erwiderte die Grußworte und überreichte uns eine Bildercollage über unseren Besuch 2016 in Pilsen. Auch wenn die vereinbarte Anfangszeit  nicht ganz eingehalten werden konnte, fanden die Wettkämpfe im Sportraum des Gemeinschaftshauses rechtzeitig ihren Abschluss. In den Mannschaftsspielen trennten sich die ersten Mannschaften vom MTV und des SKUR Pilsen unentschieden und der freundschaftliche Vergleich wurde schließlich durch ein 6:4 der 2. Mannschaft zugunsten des MTV entschieden. Nun folgte eine Mittagspause, in der sich die Sportler mit belegten Brötchen, Bockwürsten und Frikadellen ausreichend für das anstehende Einzelturnier zu stärken wussten. In diesem Turnier zeichneten sich die Favoriten für den Turniersieg bald ab. In einem tollen Endspiel setzte sich Daniel Muth schließlich gegen Peter Korbel (Pilsen), dem er noch in der Mannschaft mit 0:3 deutlich unterlegen gewesen war, mit 3:2 knapp durch. Beide Kontrahenten wussten das Publikum im Finale mit vielen sehenswerten Ballwechseln zu begeistern. Nach dem Turnier erhielten die Pilsener Freunde jeder eins, der vom Einbecker Brauhaus spendierten 5L-Fässer Brauherrenpils und weitere von Maik Geese gespendete kleine Geschenke. Anschließend  trafen wir uns am Abschlussabend in der Bar unseres TT-Kameraden Alfred Steinhoff zum Grillen.

WP 20170527 006 Kopie

Aufmerksame Gäste bei der Siegerehrung

Vorab nahm Detlev Muth die Siegerehrung für den sportlichen Tag vor. Daniel Muth erhielt den Siegerpokal und Peter Korbel (2.) sowie Filip Garbor (3.) - beide SKUR Pilsen - je eine Urkunde für ihre Leistungen beim Einzelturnier.

IMG 20170527 WA0006 Kopie

In "Siegerpose" von links: Filip, Daniel und Peter

"Polka, Polka, Polka" unser neuer Hit begleitete uns ständig beim Essen vom Grill und Trinken, unsere Freunde wurden dabei immer textsicherer und stellten sich mit diesem Song, Arm in Arm mit uns, dem begeisterten Publikum.

WP 20170527 017 2

Internationaler TT-Chor 

Bei ausgelassener Stimmung klang auch dieser ereignisreiche Tag in der Nacht aus.

Am Sonntagmorgen reisten die Gäste nach drei tollen Tagen und herzlichen Verabschiedungen wieder ab, nicht ohne eine Einladung für unseren planmäßigen Besuch in 2 Jahren in Pilsen auszusprechen. Fazit: Die Freundschaft zwischen den Tischtennisspielern des SKUR Pilsen und des MTV hat sich über fast 50 Jahre schon lange zu der "unendlichen Geschichte" entwickelt.   

p.s.: weitere Bilder folgen noch!