Information

Karl Beyer zeigt sich auch in diesem Jahr erfolgreich.

Rüdiger Sprink hatte als Organisator zum internen Preisskat der Tischtennisabteilung in den Beverkeller eingeladen. Am ersten Sonntagnachmittag des neuen Jahres trafen sich 16 aktuelle und ehemalige Tischtenniskameraden zum tradionellen Preisskat der Abteilung. Die Spiele verliefen sehr fair und in angenehmer Atmosphäre. An vier Tischen wurden die Punkte in drei Runden in 24-er Serien um die von den Spielern und vom Organisator gestifteten Preise ausgespielt. Karl Beyer wusste sich wie im Jahr 2017 durchzusetzen und gewann mit 2088 Punkten den diesjährigen Preisskat der Tischtennisabteilung. Als Preis wählte er einen gut gefüllten Präsentkorb aus. Siegfried Peckmann erzielte mit 1.850 Punkten Platz 2 und entschied sich für Mettwurst und Rotwein. Detlev Muth wurde mit 1.705 Punkten Dritter und belohnte sich mit einem Gutschein über 25 EURO. Alle Teilnehmer erwarteten tolle Preise (Bacardi, Badetuch, Bier, Gutscheine, Helmkamera, Mettwurst, kleiner kulinarischer Präsentkorb, Pute, Sporttasche, Werkzeug, Wein und Whisky, etc.), die sie sich in der Reihenfolge ihrer Platzierung aussuchen konnten. Nach Preisauswahl und einem gemeinsamen Schnitzelessen ließen die Skatspieler den Tag gesellig ausklingen.