Information

Das Männerteam des MTV Markoldendorf mit Marius Diercks, Nils Wolter, Denny Fink, Patrick Reingard-Schaper Marius Schuchardt und Marvin Sonnemann sorgte bei der Deutschen Meisterschaft in Bochum schon am ersten Tag für eine Riesenüberraschung.

Die jeweils ersten Vier der Bundesligagruppen Nord, West und spielten in 2 Vorrundengruppen, von denen die jeweils Erstplatzierten das Halbfinale erreichten. Die jeweils Zweiten und Dritten ermittelten in den Vorkreuzbegegnungen den entsprechenden Halbfinalpartner der Gruppenersten. Die Spieldauer ist 2 x 10 Minuten.

So trafen anfangs der MTV und der Nordvierte SG Arbergen-Mahndorf aus Bremen aufeinander. Nach nervösem Beginn, gewann Markoldendorf denkbar knapp mit 32:31. Gegen den Deutschen Meister von 2015, TV Linden - Dahlhausen aus Bochum, entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem die Bochumer mit 30:29 das Glück auf ihrer Seite hatten. Gegen den TV Zeilhard konnte eine Niederlage schon das Weiterkommen gefährden. Doch mit 32:26 wurde das Match sicher nach Hause gebracht. Ein klares Ergebnis gab es auch gegen den TSV Ludwigshafen, und gegen den ATV Bonn mit 32:29 ein weiteres Zitterspiel.

Mit 8:2 Punkten beendete die junge Markoldendorfer Mannschaft überraschend die Vorrunde als Gruppenerster, und spielte am nächsten Tag im Halbfinale mit einer Außenseiterchange um die  Deutsche Meisterschaft.

Der Titelverteidiger TSV Marienfelde (Berlin) war in der anderen Gruppe 2. Und setzte sich im Vorkreuzspiel gegen den MTV Schladen durch, und wurde somit Markoldendorfs Halbfinalgegner. Dieses Team, das  bis zum 3. Spieltag seit fast 2 Jahren unbesiegt war,  wurde erstmals vom MTV bezwungen.

Auch an diesem Wochenende sah es bis zur 15. Minute nach einem Markoldendorfer Sieg aus. Nach anfänglicher 5-Bälle-Führung kam Berlin wieder heran und auch ein weiterer 4-Bälle-Vorsprung wurde verspielt.  Mit 35:31 zogen die routinierten Berliner in das Finale ein und wurden wie im Vorjahr wieder Deutscher Meister.

Im kleinen Finale trafen die MTV-Männer auf den MTV Schladen. Den geplatzten Traum vom Finale schnell überwunden, fanden sie zu ihrem starken Spiel zurück und erreichten mit einem sichern 33:23 den überraschenden Platz auf dem Treppchen.

Deutsche Meisterschaft 2017 Altenbochum für WEB

Die stolzen DM-Dritten von links:

 

Fachwart Erhard Wolter, Trainer Heinrich Reingardt, Marius Diercks, Marvin Sonnemann, Denny Fink, Patrick Reingardt-Schaper, Marius Schuchart und Nils Wolter.

DM 2017 Altenbochum kopie

DM 2017 Altenbochum 3

DM 2017 4