Information

Auch am 2. Spieltag der Bundesliga Nord war die Herrenmannschaft des MTV Markoldendorf nicht zu bezwingen. Nachdem man am 1. Spieltag  sechs Siege aus sechs Spielen auf dem Konto hatte, trat man auch dieses Wochenende wieder ungeschlagen die Rückreise nach Markoldendorf an.

Zu Beginn des Spieltages konnte man einen ungefährdeten 39:25- Erfolg gegen die zweite Mannschaft von Aschen-Strang einfahren. Deren erste Herren bereitete im Anschluss den MTV-Jungs zwar größere Probleme, ging am Ende aber ebenfalls leer aus (31:29). Sowohl der TSV Charlottenburg (42:23) als auch der MTV Osterode (37:27) konnten im Anschluss den MTV nicht in Bedrängnis bringen und mussten sich schließlich deutlich geschlagen geben. Im Spitzenspiel gegen Concordia Hülsede mussten die Markoldendorfer nochmal alles aus sich herausholen, um den direkten Konkurrenten (die ersten 4 Teams nehmen an der Deutschen Meisterschaft teil) auf Abstand zu halten. Mit souveräner Annahme und einem überzeugenden Angriffspiel sollte aber auch diese Hürde genommen werden. 34:29 hieß es am Ende aus Sicht des MTV.

Zum Abschluss des Spieltags forderte der MTV Eiche Schönebeck die Markoldendorfer, konnte die Siegesserie des MTV aber nicht mehr aufhalten. Ein 42:32-Sieg schloss die Hinrunde ab. Mit einem Punkteverhältnis von 24:0 verabschieden sich die Herren in die Winterpause und dürfen sich über den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters freuen.

Am 13. Januar soll die Erfolgsserie fortgesetzt werden, wenn der MTV zum 3. Spieltag nach Bremen-Mahndorf reist. Mit einem ähnlich überzeugenden Auftritt wäre die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft nur noch Formsache.

 

Für den MTV spielten Marvin Sonnemann, Patrick Reingardt-Schaper, Denny Fink, Marius Schuchart und Nils Wolter, Trainer Heinrich Reingardt.

2. Spieltag BL 2017 18