Information

Unnötige Niederlage gegen den künftigen Kreismeister

 

Die beste Halbzeit der Jungs reichte leider nicht zum Sieg! Alle taktischen Vorgaben wurden umgesetzt und der Gegner hatte nicht den Hauch einer Chance. Die Jungs setzten den Gegner so unter Druck das dieser kaum über die Mittellinie kam. So kam es auch sehr schnell zum 1:0 durch Leon. Mit dem Rücken zum Tor nahm Leon den Ball direkt, als Bogenlampe war dieser Ball für den Torhüter nicht zu erreichen. Jetzt wurde der Gegner hektisch und machte weitere Fehler. Das 2. Tor lag in der Luft. Leider war ein Fehler den der Gegner zum 1:1 nutzte. Dieses Gegentor brachte die Jungs aber nicht aus der Fassung. Sie Bauten weiter Druck auf und durch einen tollen vertikalen Pass von Leon konnte Jan ungehindert zum 2:1 einschießen. Nie hätte man zu diesem Zeitpunkt geglaubt, dass der Gegner in dieser Halbzeit noch eine Torchance bekommt. Aber wieder war es ein persönlicher Fehler der es dem Gegner erlaubte ungehindert einzuschieben. Mit dem 2:2 wurde das Spiel komplett auf den Kopf gestellt. Durch einen verschossenen Elfmeter hatte man sogar noch Glück. Sonst wären die Jungs mit einem Rückstand in die Pause gegangen. Auch wenn Fehler gemacht wurden, war es doch die beste Leistung der Jungs. Dann kamen aber 10 Minuten in dem die Jungs nur körperlich auf dem Platz waren und Dem Gegner alle Freiheiten ließen. Dieses nutzte der Gegner um auf 5:2 davonzuziehen. Wenn man dann mal eine Chance hatte ließ man diese auch noch ungenutzt liegen. So mußte ein geschenkter Elfer herhalten. Rudi nahm sich den Ball und hämmerte diesen unhaltbar zum 5:3 ins Tor. Jetzt konnte man nochmals Druck ausüben, aber es blieb bis zum Schluß bei dieser Niederlage.

Es spielten: Florian Gutermuth, Felix Lindner, Fabian Kinas, Marcus Ropeter, Jonas Dyka, Luca Klenke, Joshua-Bent Gleie, Rudi Tissen, Leon Niemann, J onas Mönkemeyer, Jan Koch, Roderik-Lasse Ressmann, Jan Behrendt, Nikolai Müller und Dennis Stahlmann