Information

Bei widrigen Wetterbedingungen mußte man sich in Hohnstedt gegen den FSV Leinetal mit einem leistungsgerechten Unentschieden zufrieden geben.

Die erste Hälfte ging klar an die SG Markoldendorf/Amelsen. Gut gestaffelt ,wie schon zuvor in Lamspringe, ließ man die FSG nicht ins Spiel kommen. N.Jackolis brachte nach einem Solo seine Farben mit 1:0 in Front. S.Krause hatte mit einem satten Distanzschuß aus 16 Metern die Möglichkeit zum 2:0. Auch einige Freistöße aus aussichtsreicher Position brachten nicht das so wichtige 2:0 für die SG Markoldendorf/Amelsen. Kurz vor dem Pausenpfiff nochmal Durchatmen bei der SG , als der Stürmer der FSG nach einer scharfen Hereingabe fünf Meter vor dem Tor am Ball vorbei trat.

In der zweiten Hälfte war die SG nicht wiederzuerkennen. Eine desolate Leistung. Keine Zuordnung , Abspielfehler !

So kam es , wie es kommen mußte. Die FSG drängte nun auf den Ausgleich. Nach einer Flanke , putzte Libero A.Muhs den Stürmer der FSG im Stafraum um. Den fälligen Elfer konnte Keeper K.Jackolis zunächst an den Pfosten abwehren, doch am Nachschuß war er machtlos.  Vorausgegangen war allerdings eine klare Abseitsposition der Heimelf , welche der ansonst gut leitende Schiri übersah. Die FSG Leinetal hatte nun noch einige Möglichkeiten zur Führung , verzweifelten aber am Keeper Jackolis , der trotz Verletzung den Punkt rettete. Kurz vor Ende hatte die SG Markoldendorf/Amelsen noch zweimal den Sieg auf dem Fuß. M.Lampe und N.Jackolis rannten allein aufs Tor zu und scheiterten am FSG Keeper. 

So endete die Partie mit einem gerechten 1:1 , in der die SG leider nur eine Halbzeit zu überzeugen wußte.

SG : K.Jackolis , A.Muhs , T.Brandt , O.Hettling , S.Krause , M.Pape , H.F.Schaper , M.Heptner , D.Gorkovski , M.Lampe , N.Jackolis , C.Ahlborn , R Mönkemeier