Information

 

An diesem Freitagabend standen sich im Nachholspiel, der 2 Kreisklasse 3, der Vardeilser SV 2 und der MTV Markoldendorf gegenüber. Der MTV wollte unbedingt hier punkten, um die Tabellenspitze endlich wieder zu bekommen. MTV-Trainer La Rocca konnte, trotz Wochenspiel, auf den ganzen Kader zurückgreifen. 

 

Bei Sonnenschein und kühlen 10°C ging die Partie um 18:30Uhr los. Die Markoldendorfer legten auch gleich wie die Feuerwehr los. In den ersten 20 Minuten erspielten sie eine Großchance nach der Anderen. Doch wie zuletzt gegen den SV Heckenbeck fehlte die letzte Entschlossenheit oder ein wenig Glück um den Ball hinter die Linie zu bringen. Dies erkannten die Vardeilser und kamen in der 36 Minute zu ihrer ersten nennenswerten Chance und diese verwandelte Micha Meissner prompt zur 1:0 Führung. Der MTV hatte weiterhin mehr vom Spiel, doch waren die Männer von La Rocca sichtlich über den Rückstand geschockt. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Simon Hagemann sich dann doch noch durchsetzen. Mit einem verdeckten und platzierten Schuss erzielte er das 1:1 gegen sein Heimatverein. Mit diesem 1:1 ging es dann in die Pause.

 

Nach der Halbzeit versuchten die Markoldendorfer wieder nachzulegen. Die Tabellenspitze war schließlich wieder in greifbare Nähe gerückt. Doch das Spiel wurde jetzt auch zunehmest härter geführt. Doch in der 55 Minute war es erneut Simon Hagemann, welcher für den MTV traf. Damit konnten die Markoldendorfer mit 2:1 in Führung gehen. Nur 4 Minuten später entschied Schiedsrichter Sven Rupp das MTV Kapitän Edgar Maerz frühzeitig zum Duschen muss. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung des MTV´s wurde ein VSV Stürmer auf die Reise geschickt. Libero Maerz versuchte den Ball noch zu klären und erwischte Ball und Gegenspieler in der Szene als letzter Mann. Der junge Schiedsrichter entschied in der strittigen Situation sofort auf Rot. Von nun an mussten die Markoldendorfer in Unterzahl spielen und die lies die Vardeilser noch einmal hoffen. Das Spiel nahm an Qualität nun ab. Es wurde nur noch auf beiden Seiten Verteidigt und die Stürmer mit langen Bällen auf die Reise geschickt. Zudem wurde das Spiel immer wieder mit Fouls unterbrochen. Jede Mannschaft erkämpfte sich noch 2-3 gute Chancen, diese konnten aber nicht mehr verwertet werden. So ging das Spiel am Ende mit 2:1 für die Gäste aus Markoldendorf aus.

 

Die Markoldendorfer gewinnen am Schluss in einer hart geführten Partie knapp aber verdient. Der Schiedsrichter leitete die Partie über weite Strecken ganz gut, doch hätte man vielleicht mit ein oder zwei gelben Karten in der ersten Hälfte die Härte des Spiels herausnehmen können oder müssen. Die Markoldendorfer nutzten wieder die hohe Chancenanzahl, besonders in Halbzeit 1, nicht um frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. So bezahlt am Ende der MTV ziemlich viel für die Tabellenspitze. Abwehrchef Edgar Maerz fällt nun mit Rot-Sperre aus und zudem müssen noch Dario Castaldo (Prellung) und Torsten Raschdorf (Zerrung) verletzt pausieren am Sonntag gegen Kreiensen.

 

Man of the Match: Simon Hagemann

 

Aufstellung:

 

Torwart: Döring 

Abwehr: Maerz, Thormann, Raschdorf 

Mittelfeld: Wartmann, Schuchart, Steinhoff, Papenberg, Tarlamishaj 

Sturm: Hagemann, D.Hümme 

Bank: M. Buchholz, Dreyer, Lange, Castaldo

 

Tore: 

1:0       36. min            Micha Meissner

1:1       45. min            Simon Hagemann

1:2       55. min            Simon Hagemann