Information

Tischtennis im MTV Markoldendorf e.V.

Die Tischtennisabteilung wurde 1948 im MTV gegründet. Der attraktive Sport mit dem kleinen Ball wird im Tischtennissportraum im Gemeinschaftshaus in Markoldendorf betrieben. Tischtennis ist eine von drei in Deutschland anerkannten Gesundheitssportarten. Regelmäßiger Tischtennissport bietet hervorragende Möglichkeiten für das Training von Koordination und Ausdauer, sowohl für jüngere als auch ältere Menschen.

Die Tischtennissparte des MTV umfasst seit mehreren Jahren regelmäßig etwa fünfzig bis sechzig aktive weibliche und männliche Mitglieder, die sich in verschiedenen Mannschaften und Leistungsklassen den sportlichen Wettkämpfen stellen. Montag und Dienstag wird trainiert, Mittwoch bis Sonnabend werden hauptsächlich Meisterschaftsspiele ausgetragen.

Schüler und Jugendliche der Abteilung sind über oftmals viele Jahre und immer wieder im Kreis und im Bezirk mit ihren überdurchschnittlichen Leistungen führend gewesen. Die Nachwuchsabteilung befindet sich altersbedingt ständig im Umbruch. Allgemein schon ab 6-8 Jahren, gegebenenfalls auch etwas früher, können Mädchen und Jungen gut mit Tischtennis im Verein beginnen. Die Abteilung freut sich immer wieder über sportbegeisterte junge Mitglieder. Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche ist der Tischtennisjugendwart Eckhard Kues. Seit September 2015 steht der Abteilung wieder ein engagierter Trainer im Nachwuchsbereich zur Verfügung.

Die Damen der Abteilung haben sich dem Tischtennisspiel schon überwiegend seit vielen Jahren verschworen und freuen sich über jeden Neuzugang. Ansprechpartnerin für interessierte Damen ist Katharina Warnecke, die Mannschaftsführerin der 1. Damenmannschaft.

Die Herrenmannschaften vertreten die Abteilung von der 4. Kreisklasse bis zur Bezirksklasse.  Seit mehr als 50 Jahren ist immer mindestens ein Herrenteam des MTV in der Bezirksklasse oder noch höher vertreten. Lediglich im Rahmen einer Neugliederung der Spielklassen durch die Tischtenniskreisverbände wurde im Jahr 2012 die bisherige 2. Bezirksklasse zur Kreisliga umbenannt, in der die 1. Herren bis 2015 spielte. Seitdem spielt die 1. Herren nach Aufstieg in der Bezirksklasse (vor der Neugliederung Bezirksliga). Neue Kameraden sind auch von den Herren gern gesehen, sie können jederzeit montags zwischen 19.00 und 22.00 Uhr in den Trainingsbetrieb einsteigen.

Nach Beendigung von z.B. „Fußball- und Handballkarrieren“ etc. - auch parallel dazu - hat sich Tischtennis sowohl für Männer als auch für Frauen schon häufig als neue sportliche Herausforderung und tolle Alternative erwiesen.

Über die sportlichen Aktivitäten hinaus ist die Abteilung stark engagiert. Mit Vereinen aus Pilsen und Berlin bestehen seit Jahrzehnten freundschaftliche Kontakte, die mit gegenseitigen Besuchen und anlässlich von Tischtennisturnieren immer wieder aufgefrischt werden. Preisskat, Johannispokalturnier, Grillfete und Vereinsmeisterschaften bilden das regelmäßige jährliche Rahmenprogramm.

Tischtennis-Fachwart: Daniel Muth ab Mai 2015

Tischtennis-Fachwart-Stellvertreter: Maik Geese ab Mai 2015

Tischtennis-Jugendwart: Eckhard Kues ab Mai 2015
 
Stand: Juni 2017 - Detlev Muth

 

Statistik zum Johannisturnier

Ausspielung des Turniers: jährlich im Frühjahr

Teilnehmer: Herren-Mannschaften aus Bezirksklassen und geladene Mannschaften

Beginn des Turniers: 1986

Turniere bis 2017: 32

Mannschaften pro Turnier: 8; Ausnahmen in den Jahren:

1993 (7), 1998 (6), 1999 (7), 2000 (6), 2005 (7), 2006 (5), 2007 (6), 2008 (7), 2009 (6), 2011 (6), 2012 (7), 2015 (6), 2016 (5), 2017 (6)

Mannschaften mit Turniersiegen: 16

Mannschaften die teilnahmen: 32

Mannschaften nach Anzahl (in Klammern) der Teilnahmen:

MTV Markoldendorf I (31)/ EK Trinitatis Berlin I (25)/ TTG Einbeck II (24)/ Dasseler SC II (20)/

TSV Lauenberg (16)/ TTC Wellersen (15)/ TTV Geismar/TT pur (15)/ TSV Brunsen (14)/

TSV Volksen-Negenborn (8)/TSV Hammenstedt (7)/ TSV Sievershausen (7)/ TSV Odagsen II (6)/

MTV Markoldendorf II (5)/ SC Hoppensen (5)/TSG Opperhausen (4)/ VfR Stöckheim (4)/

MTV Mainzholzen (3)/ MTV Moringen (3)/ TTC Lenne (3)/ EK Trinitatis Berlin II (2)/

PSV Kreiensen II (2)/ TUS Kirchberg (2)/ SV Ahlbershausen (1)/ MTV Bad Gandersheim (1)/

TSV Dassensen (1)/TTG Einbeck I (1)/ TTG Einbeck III (1)/ TSV Langenholtensen (1)/

TSV Lüthorst (1)/ SUS Northeim (1)/ MTV Wenzen (1)/FC Weser II (1)/   

Pokale und Urkunden

Der Turniersieger erhält einen Wanderpokal und im Folgejahr einen Ersatzpokal.

Der Wanderpokal geht endgültig in den Besitz der Mannschaft über:

a) Die ihn in ununterbrochener Folge dreimal nacheinander gewinnt oder

b) Die ihn insgesamt viermal gewinnt.

Zweite und dritte Sieger erhalten jeweils einen Pokal. Vierter Sieger erhält eine Urkunde (seit 2000).

Bester Einzelspieler erhält einen Pokal. Zweitbester Einzelspieler erhält eine Urkunde (seit 2000).

Der erste Wanderpokal wurde 2003 endgültig von EK Trinitatis Berlin (insgesamt viermal) gewonnen.

Rangliste der Mannschaften nach Platzierungen

Mannschaft (Turniersiege/2. Platz/3. Platz)

1. EK Trinitatis Berlin I (6/2/5) 2. TSV Brunsen (5/3/2) 3. TTG Einbeck II (3/3/3)

4. TTV Geismar/TT pur (2/4/3) 5. Dasseler SC II (2/2/1) 6. VfR Stöckheim (2/-/1)/ TTC Lenne (2/-/1)

8. PSV Kreiensen (2/-/-) 9. TTC Wellersen (1/4/2) 10. MTV Markoldendorf I (1/3/6)

11. TSV Lauenberg (1/3/2) 12. TSV Hammenstedt (1/1/2) 13. TTG Einbeck I (1/-/-)/                    

TSV Langenholtensen (1/-/-)/ MTV Bad Gandersheim (1/-/-)/ TUS Kirchberg (1/-/-)

17. TSV Sievershausen (-/2/-)/ 18. Volksen-Negenborn (-/1/1)/ MTV Mainzholzen (-/1/1)                  

20. TTG Einbeck III (-/1/-)/ TSG Opperhausen (-/1/-)/ FC Weser II (-/1/-)

23. TSV Dassensen (-/-/1)/ MTV Markoldendorf II (-/-/1) 

                                                                                 



ttvn logo_rgb72_gr_kopie

Ergebnisdienst

TTpurLogo

Tischtennis pur